Hinweis ausschalten: 🚙  MLCD-Punkte + Superzahl = Supergewinn! 🚙
...mehr...

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Fragen und Antworten von & für M-Klasse- und MLCD-Interessierte
Antworten
DAESCH1988
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von DAESCH1988 »

Anbei noch ein paar Bilder vom Frisch Poliertem Wagen.
055562f4-bf96-4145-b9a4-887afd04f83c.jpg
397abbc4-5677-4182-9d6f-910a08431efd.jpg
21b57bd9-a677-4c31-a203-7a10268998e6.jpg
4c670615-ed2f-485b-8393-edc49bbd5b70.jpg
00a74631-cc43-4f5a-9211-1e26a0d795f0.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
DAESCH1988
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von DAESCH1988 »

f25e87b5-c987-4cfd-a946-bb8dfb55beab.jpg
9631686d-4e2f-43c7-869d-015647f5e8c7.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rainer052
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Rainer052 »

Das ist ja mal wirklich ein schönes Fahrzeug! Wenn die Laufleistung stimmt, wirst Du sicher noch viel Freude mit dem Fahrzeug haben..., Grüße von der holländischen Grenze - :Admiral: Rainer052
DAESCH1988
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von DAESCH1988 »

Moin Rainer,

ich bin in Niederkrüchten aufgewachsen. ist ja bei dir um die Ecke. Laufleistung wurde von der NDL Leipzig bereits bestätigt.
Benutzeravatar
Leo030
OrdnungsMinister
Beiträge: 6822
Registriert: 21. Nov 2010, 19:23
Postleitzahl: D-27/48...
Wohnort: Cuxhaven / Münster
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse / Kfz: Porsche Macan S
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Leo030 »

Mal was ganz Neues von Mercedes. Man hat einen neuen ML vorgestellt. Preis und Einzelheiten gibt es später.
Benutzeravatar
René010
Froschkönig
Froschkönig
Beiträge: 5948
Registriert: 4. Jul 2013, 20:28
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse / Kfz: MB C 200d T / Renault Zoe
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von René010 »

Hallo Leo, da bin ich ja mal gespannt, welche näheren Infos da kommen. Man munkelt ja, dass die Baureihe W014 zum neuen ML werden könnte. Wahrscheinlich wird man sich da gewaltig vom GLE abheben wollen. :)
Viele Grüße :frog: René10
Benutzeravatar
KJS001
Beiträge: 19803
Registriert: 16. Nov 2010, 12:18
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse / Kfz: ML 320
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von KJS001 »

Sorry, war mal gerade im www was lernen.
Deshalb erst hier das per eMail erhaltene Bild des ML´s:
210401M030.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
KJS001
Beiträge: 19803
Registriert: 16. Nov 2010, 12:18
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse / Kfz: ML 320
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von KJS001 »

Eine erste Antwort auf den Beitrag im Thema Begrüßung will ich hier mal geben.

Mehr oder weniger halten die MLCDler ihre eigenen M-Klasse Typen für die beste Wahl, denn sonst hätten sie sich ja für einen anderen Typ entschieden.
Meiner ist ein ML 320 VorMopf der Baureihe W163.
Bezüglich der ganz vielen Fragen in Deinem Beitrag, lieber Klaus (280EW124), bin ich in jeder Hinsicht in den letzten 20 Jahren gut mit ihm ausgekommen und war eigentlich, auch nach erscheinen der jeweils "neuen" M-Klassen immer noch hochzufrieden und keinesfalls gewillt auf was "Neues" in Sachen M-Klasse umzusteigen.
Klar hat auch mein ML ganz schön viele "Macken" und schon so manchen €uro Reparaturkosten verursacht.
Gut aber, wenn man die alle schon vorab kannte und diese damit vorhersehbar waren, dank der Mitgliedschaft im MLCD und guter Kontakte zu den jeweiligen Mercedes-Benz Autohäusern und Werkstätten.
Wie Du vielleicht schon gesehen hast, bin ich mit einer Laufleistung von etwa 178.000km auch einer der Wenigfahrer geworden. Früher war das anders, da war ich auch mit dem ML viel mit Wohnwagen kreuz und quer durch Deutschland und den angrenzenden Ländern unterwegs.

Viel mehr dazu steht in meiner home-Seite und in meiner Box9909_001.
Sorry, da können nur MLCDler direkt drauf zugreifen, wegen der vielen persönlichen Dinge, die im www bzgl des Datenschutzes nichts zu suchen haben.
Gern beantworte ich aber auch hier alle aufkommenden Fragen bzgl. meines MLs. :wave:
Benutzeravatar
Klaus245
Beiträge: 135
Registriert: 9. Aug 2022, 06:12
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: 80...
Wohnort: München
Bundesland: Bayern
M-Klasse / Kfz: ML 320 & 280 E (W124)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Klaus245 »

Vielen Dank für die Antwort! 😊

Die Aussage, das jeder ML-Fahrer/-Eigner seinen für den Besten hält, weil er ihn ja sonst nicht hätte, stimmt natürlich! 😇

Ich präzisiere das vielleicht mal am Beispiel unseres W124:
Der M 104 ist ein toller Motor - leider mit einigen, konstruktiven Schwächen ab Werk. Dazu gehört insbesondere die MKB-Problematik (es sind ALLE faul!) mit den damit verbundenen Folgekosten und natürlich auch der Umstand, daß man immer eine ZKD auf Vorrat liegen haben sollte. Das wusste ich aber vor dem Kauf - ich hatte also eine grobe Vorahnung, was mich in Sachen Investitionen auf mich zukommt. Man kann also sagen, ich habe mir das Elend sehenden Auges ins Haus geholt - aber ich wollte explizit einen Sechsender. Und natürlich kam alles so, wie erwartet...mit ein paar "Extras" dazu. 🙄

Trotzdem bereue ich nichts; andernfalls hätte ich keine 14.000 Doppelmark in den Zwoachziger versenkt.

Jetzt ist der Anspruch an den ML jedoch ein wenig ein anderer:
Er soll in erster Linie den 124er entlasten und als Alltagsauto hier einziehen - möglichst zuverlässig funktionieren und uns lange begleiten. So viel Spaß macht der Kauf eines Autos einfach nicht...und es wird immer schwieriger, überhaupt etwas zu finden, was meiner/unserer Definition von Auto entspricht. Die laufenden Kosten (wobei ich nicht Steuer/Versicherung/Verbrauch meine - das ist absolut egal) sollten sich im Rahmen halten. Um auf das obige Beispiel zurückzukommen: Einen zweiten M 104 stelle ich mir sicher nicht mehr hin; ich bin mit dem einen durchaus ausgelastet und danke St. Karl und St Gottlieb regelmäßig, daß es dem Maschinchen gut geht! 😅

Vielleicht ist die Frage/die Fragen jetzt besser verständlich.

Was kaputt ist, wird gemacht - klar. Dann ists so und bei einem Wagen der Altersklasse auch nicht zu vermeiden. Es handelt sich (analog dem Zwoachziger) um ein Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse, bzw. Oberklasse - und nur, weil sie am Kiesplatz für kleines Geld verschnalzt werden, sind sie im laufenden Unterhalt weiterhin eher der Oberklasse zuzuordnen. Diesen Satz darf ich übrigens regelmäßig im Freundes- und Bekanntenkreis predigen...
Aber falls es - nennen wir es mal "Kostenfallen" - gibt, mit einer Garantie, daß die oder die Motorisierung den Werkstattunterhalt um 50 % nach oben schnalzen lässt, dann wäre das eher was aus der Abteilung "Das lassen wir mal lieber...".

Nochmal Danke für die nette Aufnahme! Einen Beitritt habe ich übrigens sehr fest im Auge - aus eventuell verständlichen Gründen, wenn die Hummel hier vor der Tür steht.

Grüße aus München,

Klaus
Benutzeravatar
Manfred093
Chevalier
Chevalier
Beiträge: 7287
Registriert: 17. Nov 2010, 22:21
Postleitzahl: B-47...
Wohnort: Lontzen
Bundesland: -
M-Klasse / Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Manfred093 »

Hallo Klaus!
Wir sind mit einem W163 MoPf aus 2002 unterwegs. Der hat acht Zylinder und einen Motortyp, der nach Herrn Otto benannt wurde. Und 5l Hubraum. Ich persönlich vertrete die Ansicht, dass Dieselmotoren nur in Trecker, LKW und Schiffe gehören. Im PKW haben sie für mich keine Daseinsberechtigung.
Inzwischen ist der Tachostand bei gut 480.000km angekommen und der Motor war immer ohne Probleme. Das Drumherum ist für alle W163 gleich. Rost ist ein Problem an den Anbauteilen, das ich durch Erneuerung aller Türen und der Heckklappe beseitigt habe. Die meisten anderen Dinge sind Verschleißreparaturen. Die Bremse muss wegen der größeren Dimension des Fahrzeugs, schon mal öfter instandgesetzt werden.
Ich bin mit unserem W163 sehr zufrieden. Wahrscheinlich gibt es nicht sehr viele Menschen, die ein Auto fahren, das schon fast eine halbe Million km auf dem Buckel hat.
Herzlich willkommen hier im MLCD und viele Grüße!
:Chevalier: Manfred093
Benutzeravatar
Thomas217
Beiträge: 109
Registriert: 23. Apr 2019, 23:16
Postleitzahl: D-77...
Wohnort: Mahlberg
Bundesland: Baden-Württemberg
M-Klasse / Kfz: ML 55 AMG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Thomas217 »

Hallo Klaus,
Bin ebenfalls mit einem 8Ender unterwegs. 55AMG aus 2002. allerdings habe ich erst knapp 100.000 km runter😎
Die Technik (Motor und Automatik) sind sehr robust. Wichtig ist immer regelmäßig einen Blick auf die Technik zu haben und nicht erst zu schauen, wenn was kaputt ist. Ich habe auch mit nicht originalen E-Teilen gute Erfahrungen gemacht. Die großen Benziner sind sehr zuverlässig. Da ich einen Japan-Import fahre, war Rost kein Thema, noch dazu da der Vorbesitzer direkt nachdem er das Fahrzeug importiert hatte, eine vollständige Rostvorsorge durchgeführt hat. Ansonsten macht der Wagen viel mit und ist für mich eine Allzweckwaffe… egal ob mit dem Anhänger Brennholz holen, in den Urlaub nach Sizilien fahren oder als Daily…. Für alles ist man gut gerüstet. Ein schnelles Autobahnmobil ist er aber eher nicht.
Die Auswahl auf dem Markt ist noch reichlich, aber es ist schwer, die „Perle“ zu erwischen.
Gruß Thomas
Martin177
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Martin177 »

Super, Thomas, was du da für einen 55 AMG ergattert hast. Ich durfte ihn auch ein Weilchen mein Eigen nennen und fand ihn toll. Nur beim Rost hörte dann doch der Spaß auf - unter den AMG Kotflügelverbreiterungen ging es hinten los - und mein MB-Händler konnte mir nicht mal sagen, wie ich die Plastikteile heil abkriegen könnte :thumbdown: .
Und wenn ich an die heutigen Spritpreise denke, würden mir doch "Spaßfahrten" bei mindestens 14 L/100 km ziemlich weh tun.

Trotzdem - ganz viel Freude mit dem 55er noch :thumbup: .
Gruß
Martin177
Benutzeravatar
Thomas217
Beiträge: 109
Registriert: 23. Apr 2019, 23:16
Postleitzahl: D-77...
Wohnort: Mahlberg
Bundesland: Baden-Württemberg
M-Klasse / Kfz: ML 55 AMG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Thomas217 »

Hallo Martin,
Danke für deine Antwort.
Und die 14 Liter liegen eher im unteren Spektrum des Verbrauchs….. :mrgreen:
gunnar70
Beiträge: 4
Registriert: 31. Dez 2022, 18:11
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: 37...
Wohnort: Bad Gandersheim
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse / Kfz: ML 270 CDI
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von gunnar70 »

Moin Leute,
da ich ja nun vorhabe mir einen 270`er zu suchen nervt mich meine Frau,ob ich denn wohl einen mit so einem schmucken Frontbügel finde ;)
Das scheint ja recht selten zu sein :(
Kann man das nachrüsten,oder darf sowas wegen Klimafreaks/Blümchenfreunden nicht mehr verbaut werden?
Für "sachdienliche Hinweise" wäre ich recht dankbar.

Grüße Gunnar
Benutzeravatar
KJS001
Beiträge: 19803
Registriert: 16. Nov 2010, 12:18
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse / Kfz: ML 320
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von KJS001 »

Oh, da hat ja lange keiner mehr nach gefragt.
Stand meines Wisssens:
Wenn der "Kuhfänger" dran ist, darf der dran bleiben.
Nachträglich dranbauen ist wohl nicht mehr gestattet.
Benutzeravatar
Leo030
OrdnungsMinister
Beiträge: 6822
Registriert: 21. Nov 2010, 19:23
Postleitzahl: D-27/48...
Wohnort: Cuxhaven / Münster
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse / Kfz: Porsche Macan S
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Leo030 »

Eine Mercedes-Werkstatt baut diesen "Bullenfänger" nicht an das Fahrzeug.
Grund: Beim Aufprall eines Menschen waren tödliche Verletzungen wahrscheinlicher (keine Knautschzone).

Beim TÜV ist es vielleicht unterschiedlich. Bei meinem verstorbenem Schwager (Fahrlehrer und Leiter einer TÜV-Prüfstelle) gab es die TÜV-Plakette nicht.
Benutzeravatar
Stefan009
Beiträge: 1862
Registriert: 16. Apr 2011, 00:04
Postleitzahl: D-22...
Wohnort: Schenefeld
Bundesland: Schleswig-Holstein
M-Klasse / Kfz: VW-TIGUAN 2,0TDI
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Stefan009 »

Moin, bei meinem W163 gab es die original von Mercedes mit eingravierter Nummer und Stempel.
Es wurde nie danach gefragt bis in neuerer Zeit ein ganz Schlauer da mal die Sau raus ließ, da hab ich Ihm die Markierungen gezeigt und er gab dann ganz kleinlaut Ruhe.
Aber das ist schon 2 Autos her (15 Jahre).
Heute sind die verboten. Da mußt du schon Originale finden und dann einfach dranbauen und achselzuckend sagen, die waren schon immer dran :shock:
Gruß Stefan009
gunnar70
Beiträge: 4
Registriert: 31. Dez 2022, 18:11
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: 37...
Wohnort: Bad Gandersheim
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse / Kfz: ML 270 CDI
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von gunnar70 »

Hallo Leute,
danke für die Hinweise in Sachen Frontbügel ;)
Dachte es mir schon fast so,bin jedoch "down under" geschädigt-war öfters bei meiner Schwester in Australien und da würde man diesen dezenten Cgrombügel kaum als Kennzeichenhalter durchgehen lassen :lol:
Mal abwarten,was für ein Schätzchen ich so finden kann.

Grüße Gunnar
Benutzeravatar
Klaus245
Beiträge: 135
Registriert: 9. Aug 2022, 06:12
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: 80...
Wohnort: München
Bundesland: Bayern
M-Klasse / Kfz: ML 320 & 280 E (W124)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von Klaus245 »

Hallo Gunnar und alle Mitleser!

Wie es der Teufel will, habe ich mich zufällig in das Thema vor ein paar Tagen eingelesen - entgegen böswilliger Gerüchte beschäftige ich mich nicht ausschließlich mit A-Säulenverkleidungen... - und im Prinzip ist die Rechtslage relativ einfach:

Wurde das Fahrzeug mit einem Frontschutzbügel ausgeliefert, dann ist es total einfach; zulässig ohne Wenn und Aber.
Handelt es sich um ein Zubehörteil mit ABE/Typgenehmigung, so erfolgt KEIN Eintrag in die Fahrzeugpapiere - der Einbau-, bzw. Anbauzeitpunkt ist ja nicht nachweisbar. D. h.: Wenn Du einen Frontschutzbügel mit alter ABE findest (diverse Internetauktionsplattformen können hierfür eine Quelle sein!), dann: Ranspaxen - fertig ab, aber nie ohne ABE auf die Reise gehen.

Von der Rennleitung zieht sich daran m. W. n. keiner hoch - aber die Herren der Prüforganisationen wohl gelegentlich (wobei ich zu besagten Einrichtungen seit jüngster Zeit ein äußerst schwieriges Verhältnis pflege - zumindest von einem Vertreter dieser Zunft). Weigert sich einer der Halbgötter in grau - Automatik auf R, Wendemanöver einleiten - ab zur nächsten Bude. Debatten führen da ohnehin zu nichts außer Bluthochdruck...

Ich zitiere mal in Bezug auf besagte Bügel aus einem Online-Lexikon:
"Seit 2006 gilt deshalb in der EU ein Verbot starrer Bügel für neu zugelassene Fahrzeuge der Klasse M1 (Pkw) und N1 (Lkw) mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 3,5 Tonnen. Frontschutzbügel, welche nach diesem Datum zugelassen werden, müssen der Verordnung Nr. 78/2009/EG entsprechen. Bügel die vor 2009 schon zugelassen waren, erhalten üblicherweise Bestandsschutz und dürfen weiterhin genutzt werden."

Nicht unerwähnt lassen sollte man, daß es tatsächlich auch neue Bügel gibt, die der EU-VO entsprechen; ob nun welche von dieser Sorte für den W 163 ff. am Markt sind, kann ich Dir leider nicht sagen (bei mir ist der Bügel dran und ich habe eine alte ABE dafür).

Lesetipp Bullenfänger

Richtig spiekig schauts natürlich aus, wenn Bullenfänger und die Seiteneinstiegsleisten, bzw. -rohre montiert sind - aber die Bullenfänger sind schon...naja, eher Goldstaub - die Rohre an sich sind nicht das Problem; einzig die dazu notwendigen Halter: Hier sollte man einen Schubkarren an Frischgeld in aktueller Währungseinheit zur Hand haben - denn den wirds da brauchen...

Grüße,
Klaus
gunnar70
Beiträge: 4
Registriert: 31. Dez 2022, 18:11
Kfz-Nationalität: D
Postleitzahl: 37...
Wohnort: Bad Gandersheim
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse / Kfz: ML 270 CDI
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*Kauf- u. Typberatung für M-Klassen

Beitrag von gunnar70 »

Moin Leute,
ich wollte mich hiermit aus eurer munteren Gruppe verabschieden-frei nach Loriot:mein Arbeitsplan hat eine Änderung erfahren :D
Aus "Vernunft/Kostengründen" ist es nun doch ein S210 220CDI geworden-bin aber sicher über meine Schwester/Schwager auch dafür aus Australien einen ordentlichen Rammschutz zu bekommen :twisted:
Vielen Dank-war nett bei Euch

mfG
Gunnar

21:45 Immer gern und gern auch wieder.
Denn wer einmal ML gefahren hat fährt doch nicht freiwillig was anderes. :lol:
Antworten